Stadtmarketing Neustadt

Bilder
Dünenweg 7
23730 Pelzerhaken
Deutschland

Daniela Grebien
09. August 2017

„hafenheimat“-Produkte ab sofort erhältlich

Bilder

Neustadt. Neben der beliebten Schiffchen-Bastelanleitung und dem Auto-Aufkleber gibt es ab sofort ein Frühstücksbrett, eine Tasse, einen Magnet, einen Pin und Schlüsselbänder mit dem Logo der hafenheimat Neustadt in Holstein. Einheimische und Gäste können die hafenheimat-Produkte bereits in der Tourist-Information im Bürgerbüro, bei der ParkGolf-Anlage in Pelzerhaken und beim Buchladen „Buchstabe“ am Markt erwerben.
 
Die hafenheimat-Produkte sind vielseitig einsetzbar und kombiniert mit Kaffee, Tee oder Keksen ein wunderbares Präsent und bieten somit für jede Gelegenheit die passende Geschenkidee. Wer als Gewerbetreibender ebenfalls Interesse hat, diese hafenheimat-Produkte in seinem Sortiment aufzunehmen, kann sich gerne beim Neustädter Stadtmarketing unter 04561 5399117 melden.
 
Kostenlose Auto-Aufkleber und Bastelanleitungen
Die hochwertigen Auto-Aufkleber auf transparentem Untergrund sind kostenlos in der Tourist-Information im Rathaus oder in Pelzerhaken, im Haus des Gastes in Pelzerhaken und beim reporter in der Hochtorstraße 19 erhältlich. Auch die 1. Auflage der Bastelanleitung für Papierschiffchen war im Frühling bereits vergriffen, sodass eine neue, optimierte Auflage in Zusammenarbeit mit dem reporter entwickelt und produziert wurde. Wer Interesse an den kostenlosen Aufklebern oder Bastelanleitung hat, kann sich diese gerne persönlich im Haus des Gastes, Dünenweg 7, in Pelzerhaken abholen. (red)
 
 


Ines Rosenow
29. Mai 2017

Frauenherzen schlagen anders Einladung zu einer Veranstaltung am 1. Juni nicht nur für Frauen

Bilder

Neustadt. „Frauenherzen schlagen anders“ – unter diesem ernst gemeinten Titel steht die Veranstaltung, die das Aktionsbündnis „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ unter der Schirmherrschaft der Deutschen Herzstiftung und Neustadts Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider am Donnerstag, dem 1. Juni gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Neustadt, Natalia von Levetzow, anbieten wird. Der Eintritt ist frei.
Das Programm beinhaltet eine Rettungswagen-Besichtigung, Laien-Reanimation, Vorträge, Mini-Messe und Kurz-Workshops.
 
Mini-Messe von 17 bis 18 Uhr:
• Gemeinsamer Info-Stand von Deutscher Herzstiftung und Schön Klinik Neustadt.
• Die Hilfsorganisationen Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) werden an ihrem gemeinsamen Info-Stand das Thema „Reanimation“ beleuchten und mobile Defibrillatoren vorführen. Auch sind Laien-Reanimation und Blutdruckmessung möglich.
• Ernährung: Manuela Kroll, Ayurveda Gesundheitscoach und Ernährungsberaterin, gibt Einblicke in die Grundlagen des Ayurvedischen Gesundheitskonzeptes.
• Bewegung: Am Stand des Fitness Loft kann man erfahren, welche Sportarten besonders geeignet sind, um das Risiko eines Herzinfarkts zu minimieren.
• Entspannung: Astrid Rehren, Tanztherapeutin und Yogalehrerin, gibt Tipps zu einfachen Entspannungstechniken.
 
Vorträge von 18 bis 19 Uhr:
Prof. Dr. Peter W. Radke wird in seinem Vortrag speziell auf medizinische Aspekte rund um das Thema „Herzinfarkt und Frauenherzen“ eingehen. Nicole Riedel von der DRK-Rettungsleistelle wird von ihren Erfahrungen aus der Praxis berichten. Beide Vorträge beleuchten die spezielle Symptomatik und das Verhalten von Frauen bei Herzinfarkten und wollen damit sowohl Frauen als auch ihre Angehörigen und aufmerksame Mitmenschen für diese wichtige Thematik sensibilisieren.
 
Kurz-Workshops von 19 bis 20 Uhr:
Anschließend an die Vorträge werden jeweils 15-minütigen Kurz-Workshops zu den Präventionsthemen „Ernährung“, „Bewegung“ und „Entspannung“ angeboten. Die Workshops finden in der Zeit zwischen 19 und 20 Uhr jeweils drei Mal statt. Teilnahmelisten liegen an den Ständen zur Anmeldung aus. Um die nötige Ruhe zu gewinnen, werden die kostenlosen Kurz-Workshops in einzelnen, gut ausgeschilderten Klassenräumen durchgeführt. Die Übungen finden im Sitzen auf Stühlen und im Stehen statt. Es gibt keine besonderen Voraussetzungen für die Teilnahme.
 
Rettungswagen-Besichtigung:
Während der gesamten Veranstaltungszeit von 17 bis 20 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, einen Rettungswagen zu besichtigen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kostenlose Parkplätze in Veranstaltungsnähe finden Besucher an der Jacob-Lienau-Schule, Schulstraße 2, auf dem Schulparkplatz, dem Schulhof und dem Schulhof Hochtorgebäude, an der Städtischen Kindertagesstätte „Am Wasserturm“-Außenstelle Schatzinsel, Schulstraße 5, auf dem Parkplatz Meiereigang und am Stadtbauamt, Kirchhofsalle 2.
 
Der Hintergrund für diese Veranstaltung
Der Herzinfarkt gehört weiterhin zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Der aktuelle „Herzbericht Deutschland 2016“ weist eine Sterblichkeit des akuten Herzinfarktes von 59 Verstorbenen pro 100.000 Einwohner und somit mehr als 100 Todesfälle durch akuten Herzinfarkt allein im Landkreis Ostholstein aus. Je eher es gelingt, das verschlossene Herzkranzgefäß mit einem Ballonkatheter zu eröffnen und damit die Durchblutung des Herzmuskels wieder herzustellen, umso besser ist die Prognose. Dadurch wird nicht nur die Sterblichkeit von Infarktpatienten gesenkt, sondern auch die Lebensqualität nach dem Infarktereignis verbessert. Neben einer optimierten Rettungskette, beispielsweise durch die Einrichtung eines 24-Stunden-Notfall-Ruf-Systems mit ständiger Herzkatheter-Bereitschaft, ist besonders wichtig, dass Betroffene die Warnsignale eines Herzinfarktes kennen und im Notfall schnell und richtig handeln. „Niemals zögern, Notruf (112) wählen“ lautet hier die lebensrettende Devise. Ziel des Aktionsbündnisses „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ ist es, die Bevölkerung über Risiken, Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen und insbesondere dem akuten Herzinfarkt zu informieren und damit Hemmschwellen abzubauen.
 
Partner des Aktionsbündnisses „Neustadt gegen den Herzinfarkt“ sind die Deutsche Herzstiftung, Stadt Neustadt in Holstein, Schön Klinik Neustadt, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Technisches Hilfswerk (THW), Die Seenotretter, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Freiwillige Feuerwehr Neustadt in Holstein und das Ärzte-Netz Neustadt/Ostsee.
 
Weitere Informationen zur Veranstaltung erteilt Andrea Elisabeth Brunhöber, Stadtmarketingkoordinatorin, 04561/5399117, marketing@stadt-neustadt.de, www.stadt-neustadt.de (red)


Ireen Nussbaum
23. November 2016

Alle Jahre wieder … - ... öffnet der Riesen-Adventskalender seine Türchen

Bilder
Die Organisatoren und Sponsoren des Riesen-Advenstkalenders freuen sich über das Gemeinschaftsprojekt und dessen wachsende Beliebtheit.

Die Organisatoren und Sponsoren des Riesen-Advenstkalenders freuen sich über das Gemeinschaftsprojekt und dessen wachsende Beliebtheit.

Neustadt. Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, Ruhe und Behaglichkeit. Kerzenschein, Weihnachtsduft und weihnachtliche Klänge verbreiten Vorfreude und stimmen auf das Weihnachtsfest ein. Es wird gebacken und gebastelt, Adventskränze gebunden, Lieder gesungen und Gedichte gelernt. Was in der Vorweihnachtszeit jedoch nicht fehlen darf, ist der Riesen-Adventskalender: Er ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern er versüßt einem auch die Wartezeit. Bereits seit acht Jahren verwandeln sich 24 Fenster des Kremper Tors in die 24 Türchen des größten Adventskalenders Ostholsteins. „Acht Jahre, das bedeutet: Rund 1.000 Liter Kinderpunsch, 40 Mal „Oh Tannnennbaum…“, 192 gemalte Bilder, viel Farbe und Pinsel, 96 Malplatten, unzählige Süßigkeiten, Schnee, Regen, kalte Füße und rosige Wangen“, so Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Elisabeth Brunhöber.
 
Mit dem Riesen-Adventskalender wird die Adventszeit in Neustadt auf ganz besondere Weise erlebt. Die großen und kleinen Besucher dürfen sich an jedem Abend über ein wunderschönes Bild, das von Kindern und Schülern gemeinsam mit Erziehern und Lehrern sowie ehrenamtlichen Betreuern gestaltetet wurde, eine spannende Geschichte und eine musikalische Umrahmung freuen. Das erste Türchen wird am Mittwoch, dem 30. November um 18 Uhr mit einem musikalischen Beitrag der Grundschule Neustädter Bucht der Stadt Neustadt in Holstein und einer Geschichte von Bürgervorsteher Sönke Sela geöffnet. Das 24. Türchen wird am Freitag, dem 23. Dezember unter der musikalischen Begleitung des Kammerchor Ostholsteins enthüllt. „Jede abendliche Veranstaltung wird individuell gestaltet. Auch musikalisch wird es Besonderheiten geben, die eine einzigartige Stimmung bergen“, erklärt Andrea Brunhöber. Die Antwort auf die Frage, warum der Adventskalender am 30. November anfängt und am 23. Dezember endet, sei darin begründet, dass die Veranstaltung montags bis freitags durchgeführt werde. Zudem gestalte sich das Mitwirken der Akteure unter der Woche einfacher. „Am Heiligabend können sich die Innenstadtbesucher über die geöffneten Türchen freuen“, so die Stadtmarketingkoordinatorin und fügt an: „An den Montagen und Freitagen werden zwei Türchen geöffnet - montags das „Montags und das „Dienstags-Türchen, freitags das „Samstags-Türchen“ und das „Sonntags-Türchen“.“
 
Einen besonderen Dank gilt den Sponsoren und Unterstützern, die den Riesen-Adventskalender erst ermöglichen: Ambulante Krankenpflege Neustadt - Christian Pittelkow, ancora Marina GmbH & Co. KG, Alte Stadt Apotheke, Bäckerei Seßelberg, Autohaus Bruno Egler, Autohaus Hagen, C.F. Janus GmbH & Co. KG, Familie Prof. Dr. Georg und Marlies Heerten, famila-Warenhaus in Neustadt, Firma Haack Heimtex, Förderverein Museum e.V., Jugendcafé am Kremper Tor, Juwelier Atelier Frick, Kalles Angelshop, Kammerchor Ostholstein, König Albert Haase - Neustädter Schützengilde, Lidl Vertrieb-GmbH & Co. KG, Lions Club Neustadt, Markt-Apotheke, Möller Reisen, Orthopädie Technik Bauche GmbH, Rotary-Club Neustadt-Ostsee, Sparkasse Holstein, Stadtwerke Neustadt, Tourismus-Service Neustadt-Pelzerhaken-Rettin, Steuerkanzlei Siegfried Schindler, VPV Versicherungen - Ulf Dittmer, VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG.
 
Flyer und Plakate werden ab sofort in der Stadt verteilt und auf Wunsch auch gerne zugeschickt. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Weitere Informationen zu den Printprodukten gibt Stadtmarketingkoordinatorin Andrea Brunhöber unter Tel. 04561/5399117 oder per E-mail an marketing@stadt. (red/inu)


Simon Krüger
28. April 2016

Vision und Ziele des Stadtmarketings

Das Stadtmarketing der Stadt Neustadt in Holstein will etwas für die Stadt bewegen und setzt sich daher aktiv für die vielen Aktivitäten der Stadt ein. Darüber hinaus wird im Stadtmarketing das Alleinstellungsmerkmal der Stadt Neustadt in Holstein herausgearbeitet, um der Stadt ein unverwechselbares Profil zu geben und dieses nach außen zu kommunizieren. In Neustadt in Holstein ist eine Ganztagsstelle für die Aufgaben des Stadtmarketings eingerichtet worden, die gemeinsam von der Stadt Neustadt in Holstein und dem Gewerbeverein e. V. der Stadt Neustadt in Holstein finanziert wird.
 
Das Stadtmarketing hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität zu steigern und Aktivitäten zur Stärkung der lokalen Wirtschaft zu unterstützen. Das Stadtmarketing bündelt und koordiniert die Aktivitäten, die zur Belebung der Stadt und zur Schaffung einer eigenen Identität erforderlich sind. Die Tätigkeiten des Stadtmarketings konzentrieren sich dabei vor allem auf die Bereiche Projekt- und Netzwerkarbeit, Veranstaltungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Das Stadtmarketing übernimmt die Koordinierungsfunktion der verschiedenen Aktivitäten. Darüber hinaus beteiligt sich das Stadtmarketing an der Gogenkrog-Messe, dem Meerchenwald und weiteren Veranstaltungen des Gewerbevereins, die zur Steigerung der Nachfrage organisiert werden.


Dünenweg 7
23730 Pelzerhaken
Deutschland

Geliebte Hafenheimat
Fischeramtsfest - Petri Heil
Probierwochenmarkt
Themenwochenmarkt
Sommernacht der Kulturen
Nordkirchenschiff / Fest verankert
Bratheringsfest
Neustädter Schützengilde
Neustadt gegen den Herzinfarkt
Automeile 2017
Frühlingserwachen
Veranstaltung Herzinfarkt
Ostergrüße
Osterveranstaltung Vorankündigung
Late-Night-Shopping
Wundervolle Winterwochen
Wundervolle Winterwochen
Gogenkrog-Messe
Stellenanzeige Betreiber Parkgolfanlage
Veranstaltung Herzinfarkt
Ananaspyramide
Suchbegriff(e): Stadtmarketing, Tourismus Service, Tourismus