Hass GmbH & Co. KG

Bilder
Ringstraße 37
23738 Harmsdorf
Deutschland

04363/1676
04363/3487
info@gebaeudetechnik-hass.de
www.gebaeudetechnik-hass.de
Angela Kordts
17. Februar 2016

Verschiedene Jubiläumsaktionen 14. bis 25. März: Kesselerneuerung, der Alte muss raus!

Bilder
Ständig für ihre Kunden unterwegs. Die Mitarbeiter der Firma Hass in Harsmdorf stehen für Kompetenz und Freundlichkeit.

Ständig für ihre Kunden unterwegs. Die Mitarbeiter der Firma Hass in Harsmdorf stehen für Kompetenz und Freundlichkeit.

Wenn man bedenkt, dass eine Kesselanlage weit mehr leistet, als das Auto mit dem man durch die Gegend fährt, sollte man doch dort sparen, wo mehr Energie verbraucht wird. Bei der Heizung in den eigenen vier Wänden. Alte Kesselanlagen verbrauchen nicht nur viel mehr Energie, sondern sind auch störungsanfälliger. Eine neue Brennwertkesselanlage macht sich schnell bezahlt und schont die Nerven. Man benötigt keine teuren Ersatzteile, welche das Leben einer Kesselanlage verlängert und steckt nicht unnötig Geld in alte Technik. Wer mit einem hydraulischen Abgleich seine neue Heizungsanlage noch optimiert, spart noch mehr ein. Zudem gibt es momentan auch Fördermittel vom Staat, welches einem erleichtert sich für eine neue Kesselanlage zu entscheiden.
Wer in der Zeit vom 14. bis 25. März einen Kessel bestellt, nimmt automatisch an einer Verlosung über eine neue Kesselanlage teil. Die Anlagen können selbstverständlich auch zu einem späteren Zeitpunkt montiert werden.
Paketpreis ab 4.200 Euro*: 1 Brennwertkessel im Leistungsbereich 13,19 oder 25 kW, 1 Brauchwasserspeicher 150 Liter, 1-mal Abgasanlage 7 Meter Länge. Abzüglich Fördermittel 10 Prozent von der KFW. Abzüglich Zuschuss von der Firma Hass 150 Euro. Abzüglich Gutschein von der Firma ELCO 150 Euro**. Die Kesselleistung begrenzt sich auf maximal 25 kW.
*zzgl. Montage, Kleinmaterial & MwSt. Die Kesselleistung begrenzt sich auf maximal 25 kW.
** Die Fördermittel beziehen sich auf ein Komplettangebot inklusive Montage und Kleinmaterial.


Angela Kordts
17. Februar 2016

Ständiger Fortschritt und Innovation Firma Hass in zweiter Generation

Bilder

Harmsdorf. Als Karl-Heinz Haß am 14. Februar 1986 als Elektrikergeselle nach 12 Jahren Kundendienst in die Selbstständigkeit startete, begann eine Firmengeschichte, die bis heute von Entwicklung und Innovation geprägt ist.
Die Geschäftsräume der Firma Hass fand man in der Lütjenburger Straße in Lensahn. Kurz nach der Firmengründung besuchte Karl Heinz Haß neben seiner täglichen Arbeit im Geschäft und als Vater von zwei Kindern, die Meisterschule für Heizungs- und Lüftungsbau und schloss diese im Mai 1990 mit der Meisterprüfung ab. Seine Frau Helga stand ihm dabei immer zur Seite.
Im Jahre 1994 siedelte die Firma Hass in die heutigen Geschäftsräume nach Harmsdorf, Ringstraße 37 um. Nachdem  Sohn Stefan Haß die Ausbildung zum Heizungs- und Lüftungsbauer abgeschlossen hatte, stieg er im Jahr 2000 in den väterlichen Betrieb ein. Mit 25 Jahren, im September 2005, absolvierte Stefan Haß in Stade die Meisterprüfung als Installations- und Heizungsbauer und legte den Grundstein für eine Weiterführung des Betriebes. Fünf Jahre arbeiteten Vater und Sohn zusammen im Familienbetrieb, bis Stefan Haß den Betrieb 2010 eigenverantwortlich übernahm und seine Eltern seitdem bei Fragen hilfreich zur Seite stehen.
Zuverlässig ausgeführte Arbeiten standen von Anfang an im Vordergrund. Wer seine Heizungsanlage erneuern möchte, dem kann in konventioneller Bauart, wie Gas und Öl-Brennwertanlagen oder als regenerative Variante mit Holz, Pellets sowie Solaranlagen und Wärmepumpentechnik, weitergeholfen werden. In der Altbausanierung ist die Firma Hass ebenfalls ein kompetenter Partner.
Bei Badumbauten mit Fußbodenheizung und exklusiven Design-Heizkörpern und Sanitärobjekten kann sie individuelle Wünsche erfüllen.
Auch für erneuerbare Energien ist die Firma Hass der richtige Ansprechpartner. Langjährige Erfahrungen liegen bei der Projektierung und Errichtung von Solaranlagen zur Heizungsunterstützung oder Brauchwasserbereitung zugrunde. Zudem bildet die Konzeption und der Einbau von Photovoltaik-Anlagen einen Firmenschwerpunkt. „Für Erneuerung, Reparaturen, Kundendienst oder Wartungsarbeiten sind Sie bei uns in guten Händen“, sagt Stefan Haß.
Die Firma Hass möchte für ihre Kunden eine optimale, umweltfreundliche und finanzierbare Lösung finden. Eine umfangreiche Beratung unter Berücksichtigung der Kundenwünsche geht dem voraus. „Eine fachgerecht ausgeführte Arbeit ist für uns selbstverständlich“, erklärt Stefan Haß.
Nach und nach wurden die Zweige Sanitär und erneuerbare Energien weiter ausgebaut. So wurde im  Sanitärbereich eine 3D-Badplanung angeschafft, welche von großem Vorteil ist, um dem Kunden das Badezimmer vorab zu präsentieren. Zudem wird ein fachkompetenter Fliesenleger gestellt, um Badträume wahr werden zu lassen.
Neu hinzugekommen ist der Bereich Elektro. Durch Andreas Struck hat die Firma Hass einen sehr engagierten Meister in diesem Bereich gefunden. Von der Montage, Baustromzähler, Elektroinstallationen, Antennenbau, Alarmanlagen sowie sämtliche Reparaturen von Waschmaschinen, Kühlschränken sowie Korntrocknungsanlagen ist er der richtige Mann. „Auch dieser Zweig ist stetig am wachsen und es wird im Jahr 2016 auch in dieser Sparte noch Unterstützung gesucht“, erläutert Stefan Haß.
Durch die Fliesenarbeiten und Elektroinstallation konnte die Lücke für die Herstellung zum Komplettbad geschlossen werden.
Ohne fachliche ausgebildete und gut geschulte Mitarbeiter geht es aber nicht. Deshalb bildet Firma Hass seit Beginn der Firma auch Lehrlinge im Heizungsbau und Büro aus und erhielt von der Handwerkshammer eine Auszeichnung. „Auch 2016 werden wieder zwei neue Lehrlinge eingestellt“, verspricht Stefan Haß.
Ausgesprochen erfreut ist die Firma Hass auch über Norbert Lehnert, der seit Anfang an in der Firma arbeitet und nun ebenfalls auf ein 30-jähriges Jubiläum stolz sein kann. Norbert Lehnert ist durch seine lange Berufserfahrung ein Spezialist im Kundendienstsektor.
„Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitern für ihren täglichen Einsatz. Ganz besonders möchte sich die Firma Hass bei ihren Kunden für das entgegengebracht Vertrauen und die langjährige Bindung zu unserem Betrieb danken“, freut sich Stefan Haß auf die kommenden Jahre. (red/mg)


Simon Krüger
26. Oktober 2015

Ihr kompetenter Partner in allen Fragen rund um die Heizung, Gas und Wasser

Gegründet wurde die Firma Hass KG am 14.03.1986 von Elektrikergeselle Karl-Heinz Haß. Von 1972 - 1986 war er als Kundendienstmonteur tätig, im Mai 1990 Meisterprüfung als Heizungs- und Lüftungsbauer, zuständig für Heizungsbau, Sanitär und Kundendienst. Ab 2000 kommt Stefan Haß in den Betrieb als Heizungsmonteur (Geselle), legt im Juli 2005 in Stade die Meisterprüfung als Installateur und Heizungsbauer ab. Heutige Zuständigkeit: Erneuerbare Energien. Zur Zeit 9 Mitarbeiter, davon 4 im Kundendienst und einen Auszubildenden. Auch nach unserer Auftragsarbeit lassen wir Sie nicht im Stich. Gerne stehen wir Ihnen mit unserem umfassenden Kundenservice für Wartungs- und Servicearbeiten zur Verf ügung; natürlich auch außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

Notruf: 04363/1676


Ringstraße 37
23738 Harmsdorf
Deutschland

04363/1676
04363/3487
info@gebaeudetechnik-hass.de
www.gebaeudetechnik-hass.de
50 Jahre Milon
Bauen und Wohnen 2017
Bauen und Wohnen 2017
Bauen und Wohnen 2017
Bauen und Wohnen 2017
Weihnachtsgruß
Jahresrückblick 2016
Notdienst Mittwoch 2017
Ausbildung
Tag des Bades 2016
Bauen und Wohnen 2016
Notdienst Mittwoch 2016
Notdienst Mittwoch 2015
Suchbegriff(e): Hass, Bauen, Bau, Bauhandwerk, Heizung, Heizungsbau, Heizungsmontur, Installateur, Installation, Energie, erneuerbare Energie, Service, Renovierung