Ireen Nussbaum
15. März 2017 | Allgemein

Vorstand bestätigt -Jahreshauptversammlung Haus und Grund

Bilder
Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).

Peter Piechotta, Wolfgang Westphal, Ursula Rakel, Werner Leinweber mit Anwältin Friederike Wachs (v. lks.).



Neustadt. Aktuelles rund um die Immobilie beschäftigte die 54 Haus- und Grundstückseigentümer der rund 500 Mitglieder des Vereins „Haus und Grundstück Neustadt“ auf der Jahreshauptversammlung.
 
In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ der 1. Vorsitzender Wolfgang Westphal nochmals die schönen Erlebnisse der gemeinsamen Jahresfahrt nach Sylt Revue passieren. Nachdem die Fahrt bei den Mitgliedern derart großen Anklang gefunden hatte, geht es in diesem Jahr zur Insel Föhr. Auch dort erwartet die Mitglieder eine Inselrundfahrt mit Führung zu allen markanten und historischen Sehenswürdigkeiten der Insel. Zudem fanden der Landesverbandstag in Timmendorfer Strand, bei dem die Situation auf dem Wohnungsmarkt thematisiert wurde sowie zahlreiche Beratungsstunden für die Mitglieder ihre Erwähnung. Kassenwartin Ursula Rakel schloss ihren Kassenbericht mit einem Plus und betonte, dass „Haus und Grund Neustadt“ gesund dastehe und damit verbunden von einer Beitragserhöhung abgesehen werde. Der Vorstand konnte sich mit Wolfgang Westphal als erneut gewähltem 1. Vorsitzenden, Peter Piechotta als 2. Vorsitzendem und Beisitzer Christoph Mielke bestätigen.
 
Rechtsanwältin Friederike Wachs vom Landesverband H&G Schleswig-Holstein referierte über die momentanen Entwicklungen aus der Wohnungswirtschaft. Sie informierte unter anderem über aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zur Kündigung wegen Eigenbedarfes. Bisher war eine Eigenbedarfskündigung unwirksam, wenn der Vermieter nicht eine ihm zur Verfügung stehende Ersatzwohnung zur Anmietung angeboten hatte. Dieses Versäumnis macht nunmehr nicht mehr die Kündigung unwirksam, sondern begründet allenfalls Schadensersatzansprüche des Mieters.
 
In der Verbandsarbeit setzt sich „Haus und Grund“ derzeit für eine überfällige Reform der Grundsteuer ein. Insbesondere die Berechnung mit alten Einheitswerten multipliziert mit von den Gemeinden festgelegten Hebesätzen führt zu einer ungleichen und damit ungerechten Bewertung der Grundstücke. „Damit ist eine Reform der Grundsteuer unausweichlich“, so die Rechtsvertreterin. (inu)


Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch
Stellten den Bürgerbus vor: Bürgermeister Hartmut Poetzel aus Kabelhorst, Lensahns Bürgervorsteher Wolfgang Schüller, Amtsvorsteher Klaus Winter und Stefanie Schmidt vom Amt Lensahn (v. lks.).

Ein Bürgerbus für die ländliche Mobilität - Amt Lensahn startet Beförderung im Herbst - Name für das Fahrzeug gesucht!

27.06.2017
Lensahn. Der Einkauf auf dem Wochenmarkt, der Besuch beim Arzt oder die sportliche Aktivität im Verein - für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen ist die Fahrt von A nach B im ländlichen Raum ein echtes Problem....
Bester Fisch, frisch und goldbraun gebraten von den tüchtigen Fischeramtskameraden.

Heringe satt und tolle Stimmung

27.06.2017
Neustadt. Trotz des eher durchwachsenen Wetters konnten sich die Neustädter Fischer am vergangenen Wochenende bei ihrem Bratheringsfest über zahlreiche Besucher freuen, die die Festzelte auf dem Netztrockenplatz besuchten und sich den frischen, goldbraun...

DRK-Blutspendetermin

26.06.2017
DRK-BlutspendeterminNeustadt. Der DRK-Ortsverein Neustadt ruft am Mittwoch, dem 5. Juli alle Mitbürger auf, in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr in die Jacob-Lienau-Gemeinschaftsschule zum Blutspenden zu kommen. Das Blut wird dringend benötigt, um Engpässe in der...

Blutspende beim DRK

26.06.2017
Grömitz. Der DRK-Ortsverein Grömitz lädt am Mittwoch, dem 28. Juni zur Blutspende in die Gemeinschaftsschule Grömitz, Gildestraße 12 ein. Von 15 bis 19.30 Uhr kann jeder ein Lebensretter werden und wird außerdem mit einem Imbiss belohnt. Jedes Jahr kommen im...

Tierhilfe Ostholstein

26.06.2017
Jahreshauptversammlung Am Mittwoch, dem 28. Juni findet die jährliche Jahreshauptversammlung der Tierhilfe Ostholstein im Landhaus „Kremper Krug“, Milchstraße 19 in Altenkrempe statt. Einlass ab 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr. Turnusmäßig finden Wahlen statt....

UNTERNEHMEN DER REGION