Petra Remshardt
17. Mai 2017 | Allgemein

„Zukunft gestalten“ 

Bilder
23 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben sich in den vergangenen Wochen regelmäßig zusammengefunden, um in diversen Workshops die Zukunft in Neustadt gemeinsam zu gestalten.

23 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben sich in den vergangenen Wochen regelmäßig zusammengefunden, um in diversen Workshops die Zukunft in Neustadt gemeinsam zu gestalten.

Neustadt. Abraham Lincoln sagte zu Lebzeiten „Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen ist, sie zu gestalten“. An diesen Worten orientierte sich eine Projektgruppe aus jungen Menschen und machte sich in den Herbstferien auf gemeinsame Workshop-Reise in den CenterParcs Nordseeküste. Denn Neustadt verfüge zwar über ein sehr gut funktionierendes Netzwerk, welches es zu erhalten gilt, trotzdem seien die vorhandenen Strukturen dankbar, wenn sie mit den Ideen junger Menschen belebt werden, waren sich die Organisatoren einig. Vor Ort wurden 21 Projektideen zu insgesamt elf kinder- und jugendrelevanten Themengebieten wie beispielsweise Partizipation von jungen Menschen, Kinder- und Menschenrechte, interkulturelle und politische Bildung, Sucht, Natur und Umwelt oder Gewalt und Ausgrenzung in Kleingruppen erarbeitet, die zukünftig in und um Neustadt umgesetzt werden könnten.
 
Die Projektgruppe freut sich bei zukünftigen Umsetzungen engagierte Unternehmen, Initiativen, Vereine und Verbände als Kooperationspartner zu gewinnen. Die erarbeiteten Konzept-, Projekt- und Aktionsideen werden in den kommenden Wochen digitalisiert und über das Jugendcafé am Kremper Tor der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
 
Neben der intensiven Workshoparbeit vor Ort gab es für die Teilnehmer auch ausreichend Zeit für Erholung an der Nordsee, im Wattenmeer, Spiel-, Sport- und Spaßangebote sowie kulturelle Angebote.
 
Das Projekt „Zukunft gestalten“ wurde unter Trägerschaft des Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e.V. mit dem Jugendcafé der Stadtjugendpflege Neustadt durchgeführt. Gefördert wurde dieses Projekt durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.
 
Wer mehr Informationen über die Arbeit des Kinder- und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e.V., dem Projekt „Zukunft gestalten“ oder des Jugendcafé erfahren möchte, der kann sich gerne von Montag bis Freitag in der Zeit von 15 bis 19.30 Uhr im Jugendcafé in der Grabenstraße 29, telefonisch unter 04561/559425 oder per E-Mail an fkrueger@stadt-neustadt.de melden. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch
Kathrin Rübensam: In 2016 holte sie sich den Titel in Grömitz.

Landesmeister bekommen internationale Konkurrenz

29.06.2017
Grömitz. Es geht um den letzten Turniertitel der Saison und der ist immer etwas Besonderes. Es ist das Finalturnier der „Unser Norden“ Beach-Tour am 1. und 2. Juli. Wie gewohnt ist das Teilnehmerfeld in Grömitz sehr stark besetzt. Neben den frisch gekürten...

Mit Video: Tipps für‘s Wochenende vom 30. Juni bis zum 2. Juli

29.06.2017
Am Wochenende findet in Scharbeutz am Strand der SUP WorldCup statt. Am Freitag geht es um 19 Uhr mit der Eröffnungsfeier los und die Rennen starten täglich bis Sonntag um 10 Uhr.  Von Freitag bis Sonntag findet in Rettin das Ostseereitturnier des Reit- und...
Haben Sie alle Fehler gefunden? Hier die Auflösung.

Verein der Woche: Der Dehoga, Auflösung des Bilderrätsels von Samstag, den 24. Juni

29.06.2017
Grömitz. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e. V. (Dehoga) ist der Dachverband des Gastgewerbes in Deutschland. Auch die Grömitzer Hotellerie und Gastronomie ist unter dem Dach des Dehoga miteinander verbunden. Das Ziel der Branchenpolitik ist es,...
.

Experten reisen zum Steinriff Sagas Bank Umweltmaßnahmen beim Bau des Fehmarnbelt-Tunnels im Fokus

29.06.2017
Burgstaaken. Beim Bau des Fehmarnbelt-Tunnels wird Femern A/S Auswirkungen auf die Umwelt vermeiden, wenn es geht. Wo dies nicht möglich ist, wird man die Auswirkungen minimieren. Für weiterhin notwendige Eingriffe in die Umwelt plant der Bauherr Femern A/S...
Ann-Kathrin Singpiel, Celina Dahm, Daniela Zamorano (v. lks.).

Kreisjugend-Königsschießen

29.06.2017
Kassau. Auch dieses Jahr wurde das Kreisjugendkönigsschießen in Kassau ausgetragen. Zum wiederholten Mal stellt der SSV Kassau die Kreisjugendkönigin. Dieses Jahr verteidigte Celina Dahm ihren Titel und wurde wieder Kreisjugendkönigin. Um 17 Uhr trafen sich die...

UNTERNEHMEN DER REGION