Reporter Timmendorf
16. März 2017 | Allgemein

DRK-Ehrenamtler Peter Rocksien gibt 125. Blutspende ab

Bilder

Stockelsdorf. Mit seinen 56 Jahren hat Peter Rocksien noch einiges vor – zumindest was das Blutspenden anbelangt. Bereits seinen 125. Aderlass hat er beim jüngsten Spendetermin des DRK-Ortsverbandes Stockelsdorf im Gemeindezentrum hinter sich gebracht. Aus den Händen von Harald Hinz, hauptamtlicher Mitarbeiter im DRK Blutspendedienst Nord-Ost, nahm er dafür eine kleine Präsentkiste mit Wein und weiteren Leckereien sowie ein Einladungsschreiben entgegen. „Einmal im Jahr werden alle großen ,Jubilare’ innnerhalb Schleswig-Holsteins zu einer zentralen Feier eingeladen, wo ihnen für ihre langjährige Treue als Blutsspender von hohen Vertretern unseres Verbandes und des Sozialministeriums gedankt wird“, erklärte Hinz. Zudem machte der DRK-Mann deutlich, dass mit einer einzigen Blutspende jeweils drei Menschen wie Krebspatienten oder Unfallopfern wirkungsvoll geholfen werden könne. „Dank Ihnen“, sagte Hinz bei der Präsentübergabe, „konnte somit rein rechnerisch insgesamt 375 Personen dringend benötigte, medizinische Hilfe zuteil werden.“ Für Rocksien selbst gehört das Blutspenden dagegen zum Leben, wie das tägliche Aufstehen. Seit vier Jahrzehnten gehört er dem DRK Stockelsdorf an. „Als Teil des Ortsverbandes war es für mich selbstverständlich von Beginn an Blut zu spenden“, erinnert er sich noch ganz genau an seine erste Spende als 18-Jähriger. „Peter macht hier seit Jahren alles, was an Diensten anfällt, kümmert sich um Sicherheitsangelegenheiten, ist Ausbilder und vieles mehr“, erklärte sein Bereitschaftsleiter Kai Henrich. Umso anerkennenswerter ist dieser ehrenamtliche Einsatz, wenn man weiß, dass Peter Rocksien nicht mal eben um die Ecke wohnt, sondern in Neumünster. Die Verbindung nach Stockelsdorf ist durch seine Arbeitsstelle bei „Dräger“ immer erhalten geblieben. „Ich habe sämtliche Spenden ausschließlich hier in Stockelsdorf abgegeben und das wird auch weiterhin so sein“, sagt er. Vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt es zu, dürfen Männer bis zu ihrem 73. Geburtstag Blut spenden. Das DRK Stockelsdorf bietet vier Spendetermine im Jahr an. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass Peter Rocksien in ein paar Jahren ein weiteres Spender-Jubiläum feiert, sehr, sehr groß.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Auch diesmal sorgen Kinder aus Sereetzer Kindergärten gemeinsam mit dem Osterhasen am Dorfmittelpunkt für österlichen Flair. Am Wochenende zuvor findet eine umfassende Dorfreinigung statt, bei der möglichst viele Freiwillige mit anpacken sollten.

In Sereetz: Osterbaumschmücken und Dorfputz

23.03.2017
Sereetz. Pünktlich zum Frühlingsanfang will der Dorfvorstand Sereetz die Ortschaft mit dem Osterbaumschmücken und einer Dorfreinigung herausputzen. Hauptakteure bei der Vorbereitung auf Ostern werden am Mittwoch, dem 29. März, auch diesmal wieder Kinder der...
Spendenübergabe vor dem Kurmittelbaus in Timmendorfer Strand. (Foto: René Kleinschmidt)

WUB Scharbeutz übergibt frisches Obst und Gemüse an die Tafel

23.03.2017
Scharbeutz. Die WUB Scharbeutz hat mit einer Sachspende an die Neustädter Tafel - Ausgabestelle Timmendorfer Strand - ihre Wertschätzung für die Arbeit der „Tafel“ ausgedrückt. Die Wählergemeinschaft hat dafür eine Zeit außerhalb der üblichen Spendentermine...
Die Polizisten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz sperrten kurzfristig die Autobahn.

Pkw brennt auf der Autobahn

23.03.2017
Ratekau. Am Dienstag, 21. März, wurden Feuerwehr und Polizei kurz vor 19 Uhr zur Autobahn 1 gerufen. Auf der Fahrbahn in Richtung Süden, kurz vor der Abfahrt Ratekau, brannte ein Audi in voller Ausdehnung. Die beiden Fahrzeuginsassen (69 m/ 67 w) aus Bad Schwartau...
Angeblicher Goldring ist ein wertloser Blechring.

Betrugsmasche - angeblicher Goldring gefunden

23.03.2017
Bad Schwartau. Am Dienstag, 21. März, hielt sich gegen 12 Uhr ein Mann in der Rathausgasse in Bad Schwartau auf. Er bückte sich und hob augenscheinlich etwas auf. Anschließend hielt er einen goldfarbenen Ring in der Hand und rief verzückt und laut hörbar für die...
Gleschendorfer Damen feiern Aufstieg. (Foto: Gleschendorfer TV)

Damen-Bezirksklasse Süd im Volleyball: Gleschendorfer Damen feiern Aufstieg

22.03.2017
Gleschendorf. Am letzten Punktspieltag der Saison feierten die Volleyball-Damen des Gleschendorfer TV zwei klare Siege. Die Mannschaft um Spielertrainerin Heike Stöcker setzte damit ihre starke Siegesserie beeindruckend fort und wahrte die weiße Weste. Im ersten...

UNTERNEHMEN DER REGION