Balticum Verlagsgesellschaft GmbH

Bilder
Hochtorstr. 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51700
04561/517090
info@der-reporter.de
www.balticum-verlag.de
Facebook
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 18 Uhr
Sa.: 10 - 13 Uhr
Marco Gruemmer

Premieren-Sieg für Claudius Michalak - 157 Starter beim 1. reporter-Lauf

Bilder

Neustadt. „Ich bin richtig von den Socken“, sagte TSV Neustadt Laufexperte Peter Massny kurz vor dem Startschuss. Ins gleiche Horn blies auch Sven Muchow vom reporter, der sich über 157 Sportler freute, die sich zur Premiere des reporter-Laufs über 10 Kilometer am Neustädter Gogenkrog eingefunden hatten. Eine beachtliche Zahl für die erste Auflage. Und zu all dem Guten gab auch der Wettergott seinen Segen. Kalt, aber trocken bei klarer Luft. Zudem war die Laufstrecke nach dem nächtlichen Frost nicht mehr so matschig, was deutlich verbesserte Bedingungen für die Sportler zur Folge hatte. Läuferherz, was willst du mehr!
 
Einer, der sich nur selten mit den äußeren Umständen abgibt, ist Claudius Michalak. Er ist darauf trainiert, sich einzig auf sein Rennen zu fokussieren. Mit Erfolg. In einer überragenden Zeit von 00:31:09 Stunden durchquerte der Bad Segeberger als Erster die Ziellinie und avisierte damit zum Premieren-Sieger des reporter-Laufs. Ihm folgten Dennis Mehlfeldt (Lübecker SC) in 00:32:07 Stunden auf Platz zwei und Wieslaw Daleki (Café Wichtig, Timmendorfer Strand) in 00:35:08 auf dem Bronzerang.
 
„Es ist eine geile Strecke“, sagte Claudius Michalak nach der Siegerehrung im Gespräch mit dem reporter auf die Frage nach dem Streckenprofil. Zwar sei der erste Kilometer etwas hügelig gewesen und man konnte nicht volles Tempo gehen, anschließend hätte sich jedoch immer die Möglichkeit ergeben, die Geschwindigkeit zu erhöhen und zu attackieren.
 
Großen Sport zeigten auch die weiblichen Teilnemerinnen. In der Frauenkonkurrenz war Susanne Modlich (TSV Neustadt Lionsrunner) in einer Zeit von 00:40:53 Stunden nicht zu schlagen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Stephanie Storz (Laufen in Lübeck) in 00:42:03 Stunden und Silvana Stief in 00:42:33 Stunden. (mg)
 
Wer seine Platzierung und seinen persönlichen Zieleinlauf sehen möchte, findet dies unter www.davengo.com/event/result/1-der-reporter-lauf-2018/
 


Alexander Baltz

Familienfreundliche Unternehmen vom Kreis Ostholstein ausgezeichnet: „der reporter“ erhält Qualitätssiegel

Bilder

Oldenburg. Im Rahmen einer Feierstunde hat der Kreis Ostholstein am vergangenen Dienstag in Oldenburg familienfreundliche Unternehmen in Ostholstein ausgezeichnet. Kreispräsident Ulrich Rüder als Schirmherr der Auszeichnung und Landrat Reinhard Sager ehrten in den Räumen der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein Unternehmen, die sich beworben hatten. Die Curtius Klinik aus Bad Malente, die Balticum Verlagsgesellschaft aus Neustadt, das Softwareunternehmen Timber Tec aus Eutin, Gollan Bau aus Beusloe und der Zweckverband Ostholstein Entsorgung aus Sierksdorf erhielten eine Urkunde, die das Qualitätssiegel „Familienfreundliches Unternehmen 2016“ trägt. Auch der Ferienpark Weissenhäuser Strand sollte ausgezeichnet werden, die Geschäftsführung war allerdings verhindert. Mit der Auszeichnung würdigt der Kreis Unternehmen, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Eltern und Pflegende in vorbildlichem Maße umsetzen. „Eine Personalpolitik, die auf die Familien- und Lebensphasen der Beschäftigten eingeht, ist eine Auszeichnung wert. Alle sechs Unternehmen haben tatkräftig unter Beweis gestellt, dass sie passgenaue Lösungen finden, um die spezifischen Bedürfnisse der Familien mit den Anforderungen des Unternehmens in Einklang zu bringen“, betonte Kreispräsident Ulrich Rüder. Wer die Gestaltungsmöglichkeiten ausschöpfe, habe die Nase auch dann vorn, wenn es darum gehe, talentierte und motivierte Fachkräfte an das Unternehmen zu binden. Die Auszeichnung soll den Fokus auf eine familienfreundliche Personalpolitik richten und zur Nachahmung anregen.
 
Drei der Unternehmen wurden von einer Jury für besonders vorbildliche Leistungen ausgewählt, die Curtius Klinik, der Balticum Verlag (der reporter) und Timber Tec. In seiner Laudatio hob der Kreispräsident besonders die überaus flexiblen Teilzeitmodelle der Curtius Klinik, einer Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin, hervor. Hier gäbe es 90 verschiedene, ganz individuell angepasste Dienstzeiten für 170 Beschäftigte, explizit auch für Führungskräfte. Der Balticum Verlag punkte mit der Haltung, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie an oberster Stelle stünde. Kinder seien jederzeit am Arbeitsplatz willkommen, man habe stets ein offenes Ohr, wenn es Probleme gäbe. Von den insgesamt 50 Arbeitsplätzen seien 29 Teilzeitplätze. Die jeweiligen Arbeitszeiten seien individuell gestaltbar, zum Beispiel angepasst an Öffnungszeiten der Kindertagesstätten. Es gäbe Verständnis, wenn bei Krankheit von Angehörigen eine Abwesenheit nötig sei, oder wenn sich kurzfristig um das Kind gekümmert werden müsse. Man sei außerdem Gesellschafter bei der Familie und Beruf Ostholstein GmbH, die eine Kindernotfallbetreuung anbiete. „Diese Auszeichnung tut gut und macht uns stolz. Die Bewerbung ging von den Mitarbeitern und nicht von der Geschäftsführung aus. Unsere Mitarbeiter sollen Spaß haben, in die Firma zu kommen, aber sich auch auf ihre Familie zu Hause freuen dürfen“, so Geschäftsführer Uwe Muchow.
 
Beindruckt zeigte sich die Jury auch vom Softwareunternehmen Timber Tec. Die 71 überwiegend männlichen Beschäftigten profitierten dort von flexiblen Arbeitszeiten mit Kernzeiten, die den Kindertagesstätten- und Schulzeiten angepasst seien. Homeoffice sei möglich, auch bei Krankheit des Kindes, ebenso wie geringfügige Beschäftigung während und Teilzeit nach der Elternzeit. Timber Tec zahle den gesetzlichen Kindergartenzuschuss für Kinder bis zu 6 Jahren.
Die drei erstplatzierten Unternehmen (darunter der reporter) erhielten neben der Urkunde die Berechtigung, mit dem Label „Familienfreundliches Unternehmen 2016“ auf ihrer Internetpräsez und im Schriftverkehr zu werben.
Umrahmt wurde das festliche Programm durch einen Vortrag über die Kindernotfallbetreuung im Kreis Ostholstein von Wiebke Schiebold (Familie und Beruf Ostholstein GmbH).
 
Die Auszeichnung durch den Kreis Ostholstein erfolgte in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck, dem Unternehmensverband Ostholstein-Plön, der Kreishandwerkerschaft Ostholstein-Plön und dem Deutschen Gewerkschaftsbund, die gemeinsam mit jeweils einem Mitglied der Kreistagsfraktionen, der Vorsitzenden des Gleichstellungsbeirats und den Gleichstellungsbeauftragten des Kreises die Jury bildeten. (red/ab)


Hochtorstr. 19
23730 Neustadt
Deutschland

04561/51700
04561/517090
info@der-reporter.de
www.balticum-verlag.de
Facebook
Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8.30 - 18 Uhr
Sa.: 10 - 13 Uhr