Buchstabe Hochtorstraße - Inh. Gabriela Bendfeldt

Bilder
Hochtorstraße 2
23730 Neustadt
Deutschland

04561/8883
04561/16392
buch@stabe.net
www.buch.stabe.net
Facebook
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr
Sa.: 9 - 14 Uhr
Kristina Kolbe

Überraschungsfeier im Buchstaben, Sabine Lettow wurde für 25 Jahre im Betrieb gefeiert

Bilder
Video
Völlig überraschend für Jubilarin Sabine Lettow (4. v. re.) fand am gestrigen Donnerstag ihr zu Ehren eine Feier statt.

Völlig überraschend für Jubilarin Sabine Lettow (4. v. re.) fand am gestrigen Donnerstag ihr zu Ehren eine Feier statt.

Neustadt. Völlig überraschend für Jubilarin Sabine Lettow (4. v. re.) fand am gestrigen Donnerstag ihr zu Ehren eine Feier statt. Die Gratulanten fanden sich pünktlich um 11 Uhr geschlossen im Buchstaben in der Hochtorstraße ein, um auf ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in der Buchhandlung anzustoßen. (ko)


Kristina Kolbe

Jan Wagner liest aus „Selbstporträt mit Bienenschwarm“

Bilder
Jan Wagner.

Jan Wagner.

Neustadt. Am Montag, dem 5. Februar ist Jan Wagner im Buchstaben in der Hochtorstraße zu Gast. Die Lesung beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 Euro.
 
Ein Auswahlband als Selbstporträt. Jan Wagner zeigt das Beste aus anderthalb Jahrzehnten poetischen Schaffens, zeigt sich als Virtuose und Geschichtenerzähler, als phantastischer Spieler und kindlich staunender Weltentdecker. Schon im Debütband mit dem hochfliegenden Titel „Probebohrung im Himmel“ war all das da, was Jan Wagners Gedichte auszeichnet: Eleganz und Witz, Virtuosität und Lust am Spiel, Neugier und Hingabe, Präzision und kühle Sinnlichkeit. Anderthalb Jahrzehnte und sechs Gedichtbände später hat Jan Wagners Dichtung an Intensität und Reichweite gewonnen - mit mehr Preisen, aber auch mit mehr Lesern kann kaum ein Lyriker aufwarten. Das ist wunderbar, aber kein Wunder: Seite für Seite vermittelt dieser vom Autor selbst arrangierte Auswahlband, was ein gelungenes Gedicht vermag und warum wir alle mehr Lyrik lesen sollten.
 
Jan Wagner wurde 1971 in Hamburg geboren und lebt in Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband Probebohrung im Himmel. Es folgten Guerickes Sperling (2004), Achtzehn Pasteten (2007), Australien (2010) und Die Eulenhasser in den Hallenhäusern (2012). Für seine Lyrik wurde er vielfach ausgezeichnet. Mit seinem letzten Gedichtband „Regentonnenvariationen“ gewann er 2015 den Preis der Leipziger Buchmesse. (red)


Admin

Sasha Marianna Salzmann liest bei uns

Bilder

Sie sind zu zweit, von Anfang an, die Zwillinge Alissa und Anton. In der kleinen Zweizimmerwohnung im Moskau der postsowjetischen Jahre verkrallen sie sich in die Locken des anderen, wenn die Eltern aufeinander losgehen. Später, in der westdeutschen Provinz, streunen sie durch die Flure des Asylheims, stehlen Zigaretten aus den Zimmern fremder Familien und riechen an deren Parfumflaschen.
 
Und noch später, als Alissa schon ihr Mathematikstudium in Berlin geschmissen hat, weil es sie vom Boxtraining abhält, verschwindet Anton spurlos. Irgendwann kommt eine Postkarte aus Istanbul ¿ ohne Text, ohne Absender. In der flirrenden, zerrissenen Stadt am Bosporus und in der eigenen Familiengeschichte macht sich Alissa auf die Suche - nach dem verschollenen Bruder, aber vor allem nach einem Gefühl von Zugehörigkeit jenseits von Vaterland, Muttersprache oder Geschlecht.
 
Sasha Marianna Salzmann studierte Literatur/Theater/Medien an der Universität Hildesheim sowie Szenisches Schreiben an der Berliner Universität der Künste. Sie ist Theaterautorin, Essayistin und Dramaturgin und war Mitbegründerin des Kultur- und Gesellschaftsmagazins freitext. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie Hausautorin am Maxim Gorki Theater Berlin und war dort bis 2015 Künstlerische Leiterin des Studio R. Ihre Theaterstücke werden international aufgeführt und sind mehrfach ausgezeichnet. "Außer sich" ist ihr Debütroman.


Admin

Ingo Schulze liest bei uns

Bilder

Vom Waisenkind zum Millionär - wie konnte das so schiefgehen? Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes, erfindet den Punk aus dem Geist des Arbeiterliedes und bekehrt sich zum Christentum. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch er wundert sich: Der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit belohnt die Marktwirtschaft mit Reichtum. Hat er sich für das Falsche eingesetzt? Oder für das Richtige, aber auf dem falschen Weg? Und vor allem: Wie wird er das Geld mit Anstand wieder los?
 
Peter Holtz nimmt die Verheißungen des Kapitalismus beim Wort. Mit Witz und Poesie lässt Ingo Schulze eine Figur erstehen, wie es sie noch nicht gab, wie wir sie aber heute brauchen: in Zeiten, in denen die Welt sich auf den Kopf stellt. Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Nach dem Studium der klassischen Philologie in Jena arbeitete er zunächst als Schauspieldramaturg und Zeitungsredakteur. Bereits sein erstes Buch »33 Augenblicke des Glücks«, 1995 erschienen, wurde sowohl von der Kritik als auch dem Publikum mit Begeisterung aufgenommen. »Simple Storys« (1998) wurde ein spektakulärer Erfolg und ist Schullektüre.
 
Es folgten das Opus magnum »Neue Leben« (2005) und die Erzählungen »Handy« (2007) und »Orangen und Engel« (2010) sowie der Roman »Adam und Evelyn« (2008). Zuletzt erschienen vor allem Essays und Reden, »Was wollen wir?« (2009) und »Unsere schönen neuen Kleider« (2012), sowie das Künstlerbuch »Einübung ins Paradies« (2016). Im Herbst 2017 erscheint der Roman »Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst«. Ingo Schulzes Werk wurde mit internationalen Preisen ausgezeichnet und ist in 30 Sprachen übersetzt. (www.ingoschulze.com)


Marlies Henke

1.000 Euro für das Lachen auf der Welt – Buchstabe spendet an „Clowns ohne Grenzen“

Bilder

Neustadt. Über eine Spende in Höhe von 1.100 Euro konnten sich am letzten Mittwoch Heiko Mielke und Eva Glimsche vom „Verein Clowns ohne Grenzen“ freuen. Das Geld war bei einer Aktion in der Buchhandlung Buchstabe in der Hochtorstraße zusammen gekommen.
 
Ein ganzes Jahr lang hatte Inhaberin Gabriela Bendfeldt (lks.) die an den Buchhandel kostenfrei ausgelieferten Leseexemplare gesammelt, um diese zugunsten des Vereins zu verkaufen. Der Verein „Clowns ohne Grenzen besteht seit 2007. Die Mitglieder sind professionelle Clowns, Artisten und Musiker, die ehrenamtlich in Krisengebiete reisen, um dort kostenlos aufzutreten und den Menschen vor Ort wieder Lebensmut zu geben. (he)


Petra Remshardt

Heute: „Sie kam aus Mariupol“

Neustadt. Am heutigen Mittwoch, dem 17. Mai um 20 Uhr liest Natascha Wodin aus ihrem Buch „Sie kam aus Mariupol“ in der Kulturwerkstatt Forum. „Sie kam aus Mariupol“, ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, ist das außergewöhnliche Buch einer Spurensuche. Natascha Wodin geht dem Leben ihrer ukrainischen Mutter nach, die aus der Hafenstadt Mariupol stammt und mit ihrem Mann 1943 als „Ostarbeiterin“ nach Deutschland verschleppt wurde. Sie erzählt beklemmend, ja bestürzend intensiv om Anhängsel des Holocaust, einer Fußnote der Geschichte: der Zwangsarbeit im Dritten Reich.
Der Eintritt kostet 12 Euro. Karten gibt es in der Buchhandlung „Buchstabe“, Hochtorstraße 2, und an der Abendkasse. (red)


Simon Krüger

Literatur wird lebendig!

Liebe Literaturbegeisterte,
 
Literatur wird lebendig! Sie können dabei sein. Wo? Bei Buchstabe, Ihrer Buchhandlung in Neustadt in der Hochtorstraße 2. Wann? Am 30. März um 19 Uhr.
 
Der Reihe nach: Wir haben die Neuerscheinungen des Frühjahrs gelesen: Internationale Bestsellerautoren, renommierte deutsche Schriftsteller, Seiteneinsteiger und aufstrebende Nachwuchsautoren. Und wir stellen Ihnen unsere persönlichen Favoriten vor. Freuen Sie sich auf eine Reise in die Welt der ausgezeichneten und spannenden und unterhaltsamen Bücher. Ein Abend und ein Literaturfest!

Los geht es um 19 Uhr. Eintritt 5 Euro.
Der Vorverkauf läuft. Wir freuen uns auf Sie!
Das dürfen Sie gerne weitersagen.
 
Gabriela Bendfeldt, Sabine Lettow und Ulrike Sauerland freuen sich auf Sie.

 


Simon Krüger

Lesung „Perlen, Perlen, Perlen“

Neustadt. Am Freitag, dem 17. Februar um 20 Uhr wird zur Lesung in der Buchhandlung „Buchstabe“, Hochtorstraße 2 eingeladen. Rolf-Bernhard Essig liest aus „Perlen, Perlen, Perlen“. Eine Perle entsteht, wenn eine Muschel versehentlich ein Sandkorn verschluckt, so lautet ein weitverbreiteter Glaube. Aber stimmt das wirklich? Und weshalb verspeiste die schöne Ägypterin Kleopatra eine Perle zum Nachtisch? Wie hieß die berühmte Riesenperle, die im Lauf der Jahrhunderte zum Schmuck diverser Könige und schließlich sogar Elizabeth Taylors wurde? Wie viele Perlen zierten das Kleid der Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong‘o, und wer hat es gestohlen? Warum wirft man keine Perlen vor die Säue, und was hat das mit der Bergpredigt zu tun? Fragen über Fragen, die Rolf-Bernhard Essig wie immer höchst kenntnisreich und unterhaltsam zu beantworten weiß. Birgit Schössows hinreißende Illustrationen machen diese Liebeserklärung in sieben schimmernden Kapiteln zur Perle unter den Geschenkbüchern.
 
Der Eintritt kostet 10 Euro. Wer an diesem Abend mit einer echten Perlenkette erscheint, bezahlt nur den halben Eintrittspreis. (red)


Simon Krüger

Termine im Oktober und November

So viele schöne neue Bücher ausgewählt & vorgestellt von Gabriela Bendfeldt & Sabine Lettow
Am Montag, 10. Oktober 2016 um 19 Uhr bei Brötchen & Wein, Eintritt 3,-€ im Buchstabe, Hochtorstraße zwei

Großmutter liest für Großmütter und andere Menschen...
Am Montag, 17. Oktober 2016 um 19 Uhr bei Brötchen & Wein, Eintritt 3,-€ im Buchstabe, Hochtorstraße zwei

Katja Lange-Müller liest am Mittwoch, 9. November 2016, um 20:00 Uhr, Eintritt 10,-€ im Buchstabe, Hochtorstraße zwei


Jenny Beyer

Anzeige: Buchstabe in der Hochtorstraße verloste Nähmaschine

Bilder
Emil, der Glücksbringer, mit Buchhändlerin Christine Reimann bei der Gewinnziehung am Samstag.

Emil, der Glücksbringer, mit Buchhändlerin Christine Reimann bei der Gewinnziehung am Samstag.

Neustadt. Nähen, stricken, häkeln - längst haben Handarbeiten ihr angestaubtes Image abgelegt und erfreuen sich neben anderen Kreativhobbys großer Beliebtheit. DIY heißt das Schlagwort hierfür - Do it yourself.
 
Auch der Buchladen Buchstabe in der Hochtorstraße folgt diesem Trend für Handgemachtes. Gemeinsam mit dem EMF-Verlag hatte Inhaberin Gabriela Bentfeldt im November ein Gewinnspiel zum Thema „Handmade“ veranstaltet. Am letzten Samstag wurden die fünf Gewinnernamen aus der - selbstgestrickten - Lostrommel gezogen. Mit den hochwertigen Preisen wie Nähmaschine, Wolle und Zeichensets können die Gewinner nun loslegen und kreativ werden.
 
Handmade mit Enie: Anlass zu diesem Gewinnspiel gab auch das im September zur gleichnamigen TV-Sendung erschienene Kreativbuch „Handmade mit Enie“, in dem Do-it-yourself-Koriphäe Enie van de Meiklokjes zeigt, wie man mit einfachen Mitteln etwas Neues gestaltet - für die Familie, die liebsten Freunde oder für sich selbst.
 
And the winner is: „Auf welchem Sender wird die TV-Sendung „Handmade mit Enie“ ausgestrahlt?“ So lautete die Gewinnspielfrage. Die richtige Antwort heißt: „Sixx“. Über den ersten Preis, eine Nähmaschine von Brother im Wert von 359 Euro, darf sich Christa Emmelmann aus Neustadt freuen. Zweiter und dritter Preis gehen an Marion Lüder und Andrea Schubert aus Neustadt. Sie erhalten jeweils ein 10er Wollset von Lana Grossa im Wert von 50 Euro. Und den vierten und fünften Platz belegen Dominic Schreiber aus Bingen sowie Andrea Jürgensen aus Bendestorf. Die beiden gewinnen je ein Zeichenset von Zentangle. (he)


Simon Krüger

Großmutter liest für Großmütter und andere Menschen.

Kinderbücher gibt es fast wie Sand am Meer! Aber welche sind schön erzählt und so bebildert, dass Kinder sie lieben - sprich: Welche Kinderbücher sind empfehlenswert? Gabriela Bendfeldt stellt, am 18. November 2015 ab 19:00 Uhr im Buchstabe, Hochtorstraße 2, neue, schöne und spannende Kinderbücher vor. Der Eintritt liegt bei 3,-€


Wiebke Staschik

Anzeige Tolle Spiele für jeden Tag André Gatzke präsentierte sein Buch in der Buchhandlung Buchstabe

Bilder
Gabriela Bendfeldt mit Autor André Gatzke.

Gabriela Bendfeldt mit Autor André Gatzke.

Neustadt. „Ich bleibe einfach hier. Das ist so erfrischend und fröhlich hier bei Ihnen!“, schwärmte eine Kundin am vergangenen Montag in der Buchhandlung Buchstabe in der Hochtorstraße.
 
Inhaberin Gabriela Bendfeldt hatte an diesem Vormittag Autor und TV-Moderator André Gatzke zu Gast, der sein erstes Buch „Das André Spiele Buch“ vorstellte und seine abwechslungsreichen Spiele mit großen und kleinen Besuchern des Geschäftes ausprobierte. „Heute wird hier jeder zum Spielen animiert“, freute sich Gabriela Bendfeldt, die das knapp 400 Seiten starke Hardcover-Buch mit rund 300 Illustrationen und 50 Fotos ab sofort zum Verkauf anbietet.
 
Das Buch enthält 365 Spiele für jeden Tag, die man überall und ohne große Vorbereitung spielen kann. „Mir war besonders wichtig, dass man sofort loslegen kann“, erzählt André Gatzke über sein Buch, für das er die letzten vier Jahre Spielideen gesammelt und entwickelt hat.
 
Mit den Spielen können die Kinder ihre Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Denkfähigkeit trainieren. „Einige sind auch einfach Quatsch, der Spaß macht“, so der Autor. (gm)


Kai Pioch

Der Buchstabe in der Hochtorstraße

Buchstabe in der  Hochtorstraße bietet alles rund ums Buch, egal ob sich das Kind langsam ans Lesen wagen soll oder man selbst eine spannende Lektüre für seinen nächsten Urlaub sucht. In dem Buchladen in Neustadt bekommt man eine Auswahl an modernsten Krimis und Romanen oder  auch historischen Klassikern geboten. Schüler, die Schwierigkeiten beim Englisch lernen haben,  bekommen Hilfe durch Wörterbücher oder durch einen der englischen Bestseller. Ein Buch kann ein  Stricklehrer, Gartenhelfer oder jemand sein, der einem in allen Lebenslagen beisteht. Wenn es jedoch kein Buch sein soll, findet man bei Buchstabe auch Kalender in verschiedenen Größen und Varianten oder einen Film, für den nächsten gemütlichen Abend vor dem Fernseher.


Hochtorstraße 2
23730 Neustadt
Deutschland

04561/8883
04561/16392
buch@stabe.net
www.buch.stabe.net
Facebook
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr
Sa.: 9 - 14 Uhr
Late Night Shopping
Suchbegriff(e): Buchstabe, Bücher, Buchhandlung, Buchladen, Lesen, Buchhändler, Veranstaltungen, Veranstaltungen Neustadt, Veranstaltungen-Neustadt, Lesungen, Lesungen Neustadt, Lesungen-Neustadt, Hörbücher, Lesezeichen, Leseort, Bendfeldt, Neustadt, Buchladen, Buchgeschäft, Buch, Bücher, Romane, Roman, Harry Potter, Krimis, Krimi, Abenteuer, Reiseführer, Kinderbücher, Literatur, Literaturbegeisterte, Internationale Bestsellerautoren, renommierte deutsche Schriftsteller, Nachwuchsautoren, spannenden und unterhaltsamen Bücher, Literaturfest, Literatur wird lebendig,