Reporter Timmendorf
| Allgemein

Schulsanitätsdienst der GGS-Strand Europaschule in Timmendorfer Strand: Schulsanitäter als Lebensretter im Einsatz

Bilder
Jennifer Boye und Felix Reichert (beide 16 Jahre) vom Schulsanitätsdienst der GGS-Strand haben durch ihr umsichtiges und schnelles Handeln das Leben einer Mitschülerin gerettet. (Foto: René Kleinschmidt)

Jennifer Boye und Felix Reichert (beide 16 Jahre) vom Schulsanitätsdienst der GGS-Strand haben durch ihr umsichtiges und schnelles Handeln das Leben einer Mitschülerin gerettet. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Aufgrund verbindlicher Richtlinien muss jede Schule eine Erste-Hilfe-Versorgung bei Unfällen sicherstellen. Sie liegt in der Verantwortung des Schulleiters und der in Erster Hilfe ausgebildeten Lehrkräfte. Sinnvoll ergänzt wird die Erste-Hilfe-Organisation an der Grund- und Gemeinschaftsschule Timmendorfer Strand (GGS-Strand Europaschule) seit einigen Jahren durch den Schulsanitätsdienst, bestehend aus fachlich fundiert ausgebildeten SchülerInnen durch den Malteser Hilfsdienst in Timmendorfer Strand und betreut von Lehrerin Christine Geberbauer. Die meisten Schülerunfälle ereignen sich im Sportunterricht, in den Pausen und auf dem Schulweg. Die häufigsten Verletzungen sind Schürfwunden, Schnittverletzungen, Verstauchungen und Prellungen, Gehirnerschütterungen und Kreislaufprobleme. Darüber hinaus leisten die SchulsanitäterInnen rasche und gezielte Hilfe bei Übelkeit, Erbrechen, Bauch- und Kopfschmerzen. Die derzeit fünf Schulsanitäter, Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, sind auch bei allen Schul- und Sportveranstaltungen immer selbstständig vor Ort.
 
Durch seine ständige Bereitschaft leistet der Schulsanitätsdienst der Europaschule einen wichtigen und sinnvollen Beitrag in Notfällen mit Erster Hilfe und beugt Unfallfolgen und unnötigen Schmerzen vor. Als fester Standort steht dem Schulsanitätsdienst ein speziell ausgestatteter Raum in Gebäude A zur Verfügung, Schulsanitäts-Handys garantieren zudem eine schnelle Rettungskette. Somit lernen die Schülerinnen und Schüler, die im Schulsanitätsdienst tätig sind, sicher und kompetent Verletzte und Erkrankte zu versorgen, eigenverantwortlich und verantwortungsbewusst zu handeln sowie in einem Team zu kooperieren. Den Schulsanitätern werden außerdem schulinterne Fortbildungen durch den Malteser Hilfsdienst angeboten, um ihre Kenntnisse in der Ersten Hilfe beständig aufzufrischen und zu erweitern. Wie wichtig der Schulsanitätsdienst tatsächlich sein kann, zeigte ein akuter Notfall im September, als eine Schülerin einen schweren Asthma-Anfall erlitt. Schulsanitäter Felix Reichert (16 Jahre) aus der Klasse 10a, seit zwei Jahren im Schulsanitätsdienst tätig, wurde zu Beginn der sechsten Stunde über den Notfall informiert und alarmierte daraufhin sofort seine Kollegin Jennifer Boye (16), die seit fünf Jahren Schulsanitäterin ist, über Handy. Vor Ort haben die Beiden gemeinsam Erstmaßnahmen getroffen, unter anderem durch Anwendung eines Asthma-Sprays. Da sich der Gesundheitszustand aber dennoch deutlich verschlechterte, hat Felix Reichert eigenständig beschlossen, den Rettungsdienst zu rufen. Zirka fünf Minuten später sind Rettungswagen und Notarzt in der Schule an der Poststraße eingetroffen und haben die weitere Versorgung der Schülerin übernommen. Nach Auskunft des Notarztes war es die richtige Entscheidung des Schulsanitätsdienstes, denn nur wenige Minuten später wäre eine Hilfe für das Mädchen zu spät gewesen, da tatsächlich Lebensgefahr bestand.
 
Um auch zukünftig gut ausgebildete Schulsanitäter in den eigenen Reihen der Schüler zu haben, fand gerade am vergangenen Wochenende eine weitere Ausbildung zukünftiger Schulsanitäter in den Räumlichkeiten des Malteser Hilfsdienstes in Timmendorfer Strand statt. Die Schülerinnen und Schüler (ab 7. Klasse) haben an zwei Tagen - jeweils sechs Stunden - einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und wurden in die Grundlagen des Schulsanitätsdienst eingewiesen.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gemeindewehrführer Patrick Bönig befördert Holger Madsen (von links), Nadine Verebes und Bo Anderson, im Beisein von Ortswehrführer Sebastian Levgrün, Bürgervorsteher Peter Nelle und dem stellvertretenden Ortswehrführer Malte Levgrün. (Foto: DS)

Jahreshauptversammlung: Mitgliederzahlen bleiben bei der Feuerwehr Scharbeutz konstant

15.02.2018
Scharbeutz. Am Freitag, dem 2. Februar, fand die 116. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz im Feuerwehrgerätehaus in Scharbeutz statt. Neben den aktiven Mitgliedern und den Ehrenkameraden nahmen auch zahlreiche Gäste, wie der...
Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses für angewandte Gesellschaftswissenschaften des OGT haben die Aufgabe erhalten, ein Event in Zusammenarbeit mit der TSNT zu planen. (Foto: TSNT)

TSNT GmbH setzt Kooperation mit Ostsee-Gymnasium fort: OGT-Schüler planen Event für Timmendorfer Strand

15.02.2018
Timmendorfer Strand. Auch in diesem Jahr findet wieder eine Kooperation zwischen dem Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand (OGT) und der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) statt. Der Wahlpflichtkurs „Angewandte Gesellschaftswissenschaften“ des...
Voll des Lobes für das neue Familienzentrum in Ratekau: Bürgermeister Thomas Keller (l.), Susanne Voss (Lebenshilfe Ostholstein) und Landrat Reinhard Lager. (Foto: Setje-Eilers)

Familienzentrum Ratekau feierlich eingeweiht: „Das Herzstück der Ortskernplanung ist fertig“

14.02.2018
Ratekau. Zahlreiche Gäste waren kürzlich der Einladung der Gemeinde Ratekau zur Einweihung des neuen Familienzentrums in der Ortschaft Ratekau gefolgt. Nach seiner Begrüßung sagte Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller: „Die Gemeinde Ratekau ist mit den vielen...
Gudrun Banaski (Fachdienst Bildung, Sport und Familienangelegenheiten, links), Bürgermeisterin Hatice Kara und Kinder- und Jugendberater Christian Grohmann stellten jetzt den Ferienpass für die Osterferien vor. (Foto: René Kleinschmidt)

Florian Tessendorf verstärkt die Kinder- und Jugendberatung: Erstmalig Ferienpass in den Oster- und Herbstferien in Timmendorfer Strand

14.02.2018
Timmendorfer Strand. Es ist soweit: Die Gemeinde Timmendorfer Strand kann in diesem Jahr erstmalig dem lang gehegten Wunsch der Mitglieder des Sozialausschusses sowie von Eltern und Schülern nach einem Ferienpassangebot auch...
Für ihre langjährigen Verdienste um das Feuerwehrwesen wurden Stockelsdorfs Ordnungsamtsleiter Michael Henk und die Bürgermeisterin der Großgemeinde Brigitte Rahlf-Behrmann mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille ausgezeichnet. Jörg Rentzow (4.v.l.), von der FF Curau wurde für 40 Jahre Dienst im blauen Rock geehrt.  (Foto: Setje-Eilers)

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes: Mitgliedergewinnung trotz Rekordhoch wichtigstes Thema

13.02.2018
Stockelsdorf/Ostholstein. 232 von 245 Delegierten waren am vergangenen Samstag bei der diesjährigen Hauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Ostholstein in der Großsporthalle in Stockelsdorf anwesend. Neben ihnen...

UNTERNEHMEN DER REGION