Kristina Kolbe
| Allgemein

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Pansdorf

Bilder
Am Samstag, den 18. November wird ab 16 Uhr die Vollsperrung eingerichtet.

Am Samstag, den 18. November wird ab 16 Uhr die Vollsperrung eingerichtet.

Pansdorf. Im Zuge der Erneuerung der L 309 wird die Ortsdurchfahrt Pansdorf ab der Kreuzung L309/L180 „Zum Grellberg“ bis einschließlich der Einmündung „Voßbarg“ in der Zeit vom Samstag, den 18. November ab 16 Uhr bis zum Montag den 20. November 4 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.
Folgende Arbeiten werden durchgeführt: Am Samstag, den 18. November wird ab 16 Uhr die Vollsperrung eingerichtet und gegen 16:30 Uhr auf die vorhandene Oberfläche der gesamten Ortsdurchfahrt eine Bitumenemulsion aufgetragen. Danach darf die Eutiner Straße nicht mehr befahren werden.
Die Herstellung der Asphaltdeckschicht am Sonntag wird über die gesamte Breite der L309 durchgeführt, sodass auch hier das Befahren der L 309 nicht möglich ist. Nach einer notwendigen Abkühlzeit der hergestellten Asphaltdeckschicht wird die Ortsdurchfahrt am Montag um 4 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.
Die Anwohner im Baubereich der L309 Eutiner Straße, Voßbarg, Bohmbrook und Cesar-Klein-Straße werden gebeten, für diese Zeit entsprechende Vorkehrungen aufgrund der zuvor beschriebenen Einschränkungen zu treffen.
Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass in der Eutiner Straße, Frankfurter Straße, der Tannenbergstraße sowie in der Schulstraße für diese Zeit ein Haltverbot angeordnet wird. Die Frankfurter Straße, die Tannenbergstraße und die Schulstraße werden in dieser Zeit zur Aufrechterhaltung des Linienverkehrs genutzt. Das Haltverbot in der Eutiner Straße bezieht sich auch auf die Parktaschen, da Anbauteile der Maschinen, wie zum Beispiel der Straßenfertiger, in diesen Bereich hineinragen und dort parkende Fahrzeuge beschädigen könnten.
In der anschließenden Woche werden nacheinander die einmündenden Straßen, wie die Bahnhofstraße, die Sarkwitzer Straße, der Nordenredder, die Cesar-Klein-Straße und der Bohmbrook hergestellt. Hier ist auch mit kurzfristigen Verkehrseinschränkungen zu rechnen.
Kann aufgrund der Witterung der Einbau der Asphaltdeckschicht nicht an dem geplanten Wochenende durchgeführt werden, so verschieben sich die Arbeiten um eine Woche auf den 25. November bis zum 26. November.
Die betroffenen Haushalte werden mittels Hauswurfsendung gesondert informiert. (red)



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Am Samstag, dem 17. März, findet der traditionelle Feuerwehrball in der Møn-Halle in Ratekau statt.

Feuerwehrball Ratekau: Ab Samstag sind die Karten zu haben

22.02.2018
Ratekau. Seit Wochen häufen sich bei den Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau schon wieder die Nachfragen, wann denn der Karten-Vorverkauf für den diesjährigen Feuerwehrball in der Møn-Halle startet. Zwei feste Termine und ein möglicher Zusatztermin...
Als man ankündigte, die Polizei zu rufen, ist das Paar geflohen.

Pkw-Beifahrerin beschimpft und bespuckt Fußgänger

22.02.2018
Travemünde. Der 70-Jährige betrat die Straße, um am äußeren Fahrbahnrand andere Fußgänger auf dem von Spaziergängern gesäumten Fußweg zu überholen. Um 14.25 Uhr kam es dann zu einer Berührung des linken Außenspiegels eines entgegen...
Nach dem Motto „Ein Timmendorfer für Timmendorfer Strand“ möchte Sven Markus Kockel Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand werden.

Der vierte Kandidat stellt sich vor: Auch Sven Markus Kockel will Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand werden

21.02.2018
Tdf. Strand. Nach Robert Wagner, Dieter W. Metz und Amtsinhaberin Hatice Kara wirft nun der nächste Bewerber für das Bürgermeisteramt in Timmendorfer Strand seinen Hut in den Ring. Der 42-jährige Timmendorfer Rechtsanwalt...
BU: Neue Räumlichkeiten: Reinhard Arens (l.), Geschäftsführer der Perspektive Bildung gGmbH, hat jetzt mit den Mitarbeitern den Umzug des Sozialkaufhauses von Ratekau nach Sereetz vollzogen.

Durch Ortskernumgestaltung in Ratekau: Sozialkaufhaus eröffnet in Sereetz

21.02.2018
Sereetz. Die Sozialkaufhäuser mehrwert in Ostholstein sind Zweigstellen der Perspektive Bildung gemeinnützige GmbH und gehören zur Gruppe Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie. Seit nunmehr knapp zehn Jahren betreiben sie im Auftrag des Job Centers Ostholstein...
BU: Lions-Präsident Hayung Köhler (links) überreicht gemeinsam mit Schatzmeister Lutz König (2.v.li.) und dem Projektverantwortlichen Peter Danzeglocke (hinten Mitte) den symbolischen Scheck an Martin Liegmann, Katja Kirschall (vorne, Mitte), Mechtild Piechulla und Henning Reimann (rechts) vom Kinderschutzbund Ostholstein.

Erlös des Lions-Adventskalender 2017: 18.000 Euro für Projekt „Frühe Hilfen“ des Kinderschutzbundes

20.02.2018
Tdf. Strand. Getreu dem Motto „Kinder sind unsere Zukunft, keines darf vergessen werden oder in Not und Bedrängnis ohne Hilfe bleiben“, unterstützt der Lions Club Lübecker Bucht auch in diesem Jahr wieder das Projekt „Frühe...

UNTERNEHMEN DER REGION