Petra Remshardt
| Allgemein

„Ik weer dat nich!“ in der Kulturscheune

Bilder
Es gibt noch weitere Vorstellungen in der Kulturschule Süsel des Lustspiels „Ik weer dat nich!“.

Es gibt noch weitere Vorstellungen in der Kulturschule Süsel des Lustspiels „Ik weer dat nich!“.

Süsel. Nach erfolgreich gespielter Premiere des Lustspiels „Ik weer dat nich!“ der Niederdeutschen Bühne Süsel finden weitere Vorstellungen statt.
Unter der Regie von Anne Vehres spielen Fritz Vehres, Anne Henningsen, Maria Papoulias, Sven Körner und Sylvia Muhlack. Das Stück setzt sich mit dem Zusammenleben von Mann und Frau - insbesondere mit der Gleichberechtigung- auseinander und bedient unter anderem auch so mancher Klischees.
Ausgerechnet auf Korfu will der Polizeiinspektor Udo seine Silberne Hochzeit mit seiner Frau Sabine feiern, die sich darüber aber so gar nicht freuen kann. Doch weil Udo der Vorsitzende des Verschönerungsvereins der Stadt ist, darf er bei der 10-jährigen Jubiläumsfeier nicht fehlen. Außerdem soll an diesem Tag der vom Verein renovierte Stadtbrunnen feierlich an die Stadt übergeben werden. Die Festrede hält selbstverständlich der Vorsitzende. Darum sagt Udo kurzerhand die Reise ab, ohne seiner Frau etwas davon zu sagen. Im Haus lebt auch der Sohn Markus mit seiner jungen Frau Claudia. Bei den jungen Leuten hängt der Haussegen schief, weil Markus gerne Kinder möchte, Claudia aber nicht. Also wirft Markus ihre Antibabypillen einfach weg. Die beiden Frauen reagieren verärgert. Vielleicht kann Sabines Freundin, die „Emanze“ Lou helfen. Sie zeigt Sabine und Claudia wie man auch mit den Männern umgehen kann. Das kann alles noch gut ausgehen, wenn nicht Markus einen über den Durst getrunken und sich ans Steuer von seinem Auto gesetzt hätte.
 
Weitere Termine im Oktober sind: Samstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, Sonntag, 15. Oktober, 18 Uhr, Samstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, Sonntag, 22. Oktober, 18 Uhr, Freitag, 27. Oktober, 19.30 Uhr, Sonntag, 29. Oktober, 16 Uhr.
Karten sind online unter www.theater-suesel.de oder im Vorverkauf bei Sylvia Bliemeister telefonisch jeweils dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr unter Tel. 04524/1379 erhältlich, per E-Mail an tickets@theater-suesel.de, in der Theaterkasse, donnerstags von 17 bis 18 Uhr im Foyer der Kulturscheune Süsel sowie im i-center der Eutin GmbH, Am Markt, Tel. 04521/709734 wie auch an der Abendkasse erhältlich. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt am Mittwoch
Baucenterleiter Holger Werner, Trainer Wolfgang Westphal und Fachberater Hendrik Alms (v. lks.) mit den stolzen Nachwuchsfußballern.

Neue Trikots für die F-Jugend - team baucenter spendete an den BCG Altenkrempe

18.02.2018
Mit insgesamt 14 hellblauen Trikots und zwei Fußbällen wurden am vergangenen Dienstag die Spieler der F-Jugend des BCG Altenkrempe vom team baucenter überrascht.  Neustadt. Trainer Wolfgang Westphal kam persönlich mit einigen Jungs...
.

Jugendsportlerehrung des TSV Neustadt

18.02.2018
Neustadt. Am Freitag, dem 9. Februar fand im Rahmen der Jugendversammlung des TSV Neustadt die Jugendsportlerehrung für das Jahr 2017 statt. Der 1. Vorsitzende des TSV Jugendvorstandes, Jonas Klemens und der 1. Vorsitzendende des TSV, Jörg Henkel, hatten unter...
Rund 100 interessierte Einwohner nahmen an der Versammlung teil.

„Neustadt hat unglaubliches Potenzial“ - Einwohnerversammlung in der Jacob-Lienau-Schule informierte die Bürger

17.02.2018
Wo soll der Ersatz für das Amt für gesellschaftliche Angelegenheiten gebaut werden? Welches Parkraumbewirtschaftungskonzept könnte die Parkplatzsituation in der Innenstadt verbessern? Was hat es...

FDP-Direktkandidaten

17.02.2018
Ostholstein. Die gewählten FDP-Direktkandidaten für Ostholstein im reporter-Leserkreis: Schönwalde: Georg Khuen, Grube: Hans-Jürgen Löschky, Grömitz, Dahme, Kellenhusen: Heinz Bäker, Beschendorf, Damlos, Lensahn: Rolf Schröder, Altenkrempe, Kasseedorf, Sierksdorf,...

Bücherzwerge in der Stadtbücherei

17.02.2018
Neustadt. Am Mittwoch, dem 21. Februar treffen sich die Bücherzwerge in der Stadtbücherei. Um 15.30 Uhr wird für Kinder ab drei Jahren vorgelesen. Im Anschluss an die halbstündige Vorlesezeit können die kleinen Zuhörer gemeinsam mit ihren Eltern im...

UNTERNEHMEN DER REGION